Hessischer Leftwing- Darling Büchner * (Lyrik)

Georg Büchners Profession
väterlichen Wohlwollens
kristallisiert in der Medicus-Determination,
die Gießen-Professur sogar in Aussicht-
so ergibt sich doch das dichtende Ansinnen
auf Gerechtigkeit
im ewigen Dauerhaftfundament
des Hessischen Landboten,
von Dantons Tod
im Widerspruch jedweder Revolution,
des Woyzeck
im Dauermodus, Protypus

des geknechtet unterdrückten Menschen

schlechthin.

Und Leonce und Lena

als Aufsplitten von Erkenntnissen

von Herrschaften im System der Langeweile

von oben.

Götter sterben jung.

So sagt man.

Dennoch Quintessenzenhaftes

für die Unendlichkeiten von humanem Dasein.

Reinhold Nisch

* Der Titel des Gedichtes wurde entlehnt dem neuen Band

von Gertud und Joachim Steiger “Hessen erlesen!” (ISBN 978- 3- 8392- 2719-0) Gmeiner- Verlag GmbH, Meßkirch 2020, hier: Sequenz: “Hessischer Leftwing- Darling Büchner”, S.45 ff.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.