Archiv der Kategorie 'Literatur'

Europa (Lyrik)

Montag, den 3. Juni 2024

  europa wieder mit dem stier von dichtern unzählige male beschrieben stoa des attalos säulenhalle am fuße der akropolis in athen die hinwendung zur gemeinschaft der sechs mit dem tandem frankreich und deutschland links und rechts vom vater rhein evolution der erweiterung zur gemeinscchaft von über 500 millionen im jetzt und einem neuen krieg im […]

Oskar aus der Toska (Lyrik)

Mittwoch, den 29. Mai 2024

Oskar aus der Toska- anno 2023, am 6. Juli in Tübingen, der Stadt von Hölderlin, Bloch, Schlegel und anderen Impulse Gebenden, das irdische Licht der Welt erblickend- hat Opa Odenwald spontan reimend ihn genannt- lächelt stets suchend die Lieben an, das ist beachtlich allerhand- erstaunlich mit seinem blauäugig-grauen Sehen auf die Welt, händchengreifend sich das […]

Kunst (Hommage an Rebecca Horn zum 80. Geburtstag am 24. März 2024)

Montag, den 25. März 2024

  Kunst entsteht, entwickelt, formt sich im individuellen Innern, drängt irgendwann durch den Schaffensprozess mühsam, zeitweise eruptiv nach außen in die Erblickbarkeit anderer, um der Welt, um den Menschen ein Stück Schöpfung, ja Würde zu geben. Danke.   Reinhold Nisch  

In der Zeitenwende anno 2022 zu 2023 … (Lyrik)

Montag, den 6. Februar 2023

Es ist , wie es ist… Schon längst Verstorbene prägen- so auch ein Dichter  damals-nunehr so etwas Entscheidendes, Weltbewegendes und können nicht mehr ahnen, erahnen, vielleicht noch posthum irgendwo hoffen, dass zeitenüberdauernd, es doch etwas Allgemeingültiges und Überdauerndes werden könnte, wenn die vernunftbegabte und hoffende Menschheit intervenierend mithelfen könnte, die Spezie Menschheit , sich nicht […]

Ist es Frust … (Corona-Lyrik)

Freitag, den 10. Juni 2022

.. oder gar Lust vor heurigem Sommerbeginn. Überschlagen an der Viren-Front im Juni-Drittel 2022. BA.5-harmlos?- mitunter dann herbstlich im Beschleunigtkommen. Vollwärme-Kalkül, draußen feiern, auf dem Lande oder urban, in den Biergärten, Cafés und sonstwo hierzulande und anderswo auf dem Alt-Kontinent. Und doch- es ist Zeitenwende- von wem auch immer semantisch geschaffen, von Bundeskanzler Scholz erstmals […]

Aufstieg, 24.Mai 2022 (Lyrik)

Dienstag, den 24. Mai 2022

24 Stunden nach dem Verfassungstag dieser Republik vor 73 Jahren, du gerade zwei Jahre anfänglich noch hinterher wird einer deiner Enkel gerade 2, die überschaulich, liebevoll ausgerichtete Geburtstagsfeier, sie wird ergänzt durch einen Wiederaufstieg  in der Rele…… deines gelieben FCK-Clubs am Spätabend für die Juli-Neusaison. Und übergeordnet ist die Welt in Europa kriegerisch in Fundamentalbewegung. […]

Rubin-Freundschaft 2022 Argentat sur Dordogne- Bad König im Odenwald (Lyrik)

Donnerstag, den 30. Dezember 2021

    Wie ein Vater oder eine Mutter seinem/ ihrem Kinde unentwegt, zeitlebens die Tugenden einflößt, einhaucht, ins Leben hinauszugehen, sich im Humanen, Zwischenmenschlichen zu bewähren, so Freundschaften fürs Leben- vielleicht alsbald nach der Geburt-in jungen Jahren zu schließen, sie zu pflegen, sie zu lieben, sie in Ehren zu halten, sie auszubauen, über eine Lebensspanne von […]

Emil Anton in Stuttgart (Lyrik)

Freitag, den 15. Oktober 2021

Es ist ein frühkühler Donnerstagmorgen, so mit leichtem Herbstlich-Sonnendurchschimmern- und drinnen noch frühmorgens bei ner Tasse Erfrischend-Kaffee hier im nebelig, sich aufhellenden Odenwald, bohnengeröstet im Main-Frankfurt bei Traditions-Wacker. Und paar Stunden später, so kurz vor Mittag kommt von deiner früheren Verlobten aus den 1970ern, jetzigen Ehefrau die wunderbare Whatsapp-Message, über Zwischen-Info von Schwiegersohn Peter, dass […]

Bob Dylans-Bruce Springsteens Vermengungen (Lyrik)

Montag, den 11. Oktober 2021

  Es ist, als würden sich bei Bob Dylan und Bruce Springsteen die Mundharmonikas und auch zuvor die Gitarren vermengen zu einer Symbiose des Glücks, der Zufriedenheit, so im Rhythmus vereint. Zufriedensein, innere Einkehr- just for a moment! Mr. Tambourine and Thunder Road.   Reinhold Nisch   12. 0ktober 2o21

Es war BT-Wahl 2021 (Lyrik im Corona-Jahr 2)

Montag, den 27. September 2021

am 26. September die Kandidaten eine weiblich zwei männlich an der Zahl Zuspitzung in den Letzttagen des bundesdeutschen Wahlkampfes Plakate wie immer als hätte es nichts anderes gegeben Corona in Vergessenheit geraten Im Jahr 2 der Pandemie vielleicht in Umformierung in der Bleibe Am Tag danach das Warten auf menschengemachte Antworten für Deutschland Europa und […]


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.