Emilia Galottis Allerletzterkenntnis (Lyrik)

Eine Rose gebrochen,
ehe der Sturm sie entblättert.
Gebrochen,
zerstört,
anfänglich,
beginnend in der Weiterblüte
zu allerhöchster Duftreife.
Chancenvertan,
karrierelos,
ohnmächtig
im Wechselbad
von Täter und Opfer,
nicht mit einer Unwahrheit
aus der Welt gehend.

Schade,
äußerst schade,
dass Aufklärung wirkungslos bleibt.

 

Anmerkung:
Vergleichen Sie bitte G.E. Lessings
“Emilia Galotti”, Reclam, ( 5.Aufzug/
7. und 8.Auftritt ) 2001

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.