Marcel Reich-Ranickis/Reinhold Nischs Literaturberührungen (Duolyrik)

Mit Büchner beginnt die moderne deutsche Literatur.

Er war der Dichter meiner Jugend,

und er ist bis heute mein Dichter geblieben,

wie außer Goethe und Heine

kein anderer deutscher Poet. *

 

Meint Marcel Reich-Ranicki.

 

Mit Büchner begannen meine jugendlichen Literaturempfindungen.

Er war der Dichter meines Interesses,

vielleicht auch wegen der Nähe zu Darmstadt,

und er ist bis jetzt im Alter auch mein Dichter geblieben,

wie neben den anderen Poeten deutscher und internationaler Provenienz.

 

Meint Reinhold Nisch.

 

 

*Zitiert nach: Klappentext/Rückseite des Buches “Georg Büchner `Wir alle sind Schurken und Engel`-Lektüre für Minuten” (Herausgegeben von Jan-Christoph Hauschild), Hamburg 2012 (1. Auflage)

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.