Günter Kunerts Katzen (Lyrik)

Oft dabei.

In der Wohnung.

Draußen und drinnen.

Beim Kreativprozess.

Unter, über, neben, auf dem Schreibtisch.

Stolzierend, schnurrend, beinumschleichend.

Und, und, und …

Sieben, acht reisten mit aus.

Weg damit.

Und zuletzt im Norden von Schleswig-Holstein.

Es ist, war gut,

dem Dichter Beistand zu leisten.

Rilke, ach ja …

Der ging da voraus.

Reinhold Nisch

Michael Brake: Liebe Mono, …

(Unser Autor wollte schon lange einen Brief an seine Katze schreiben, jetzt hat er es endlich mal getan.) Quelle: “fluter. Tiere Herbst 2019″/ Nr. 72, S. 18- Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung- bpb, Adenauerallee 86, D-53113 Bonn.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.