Monatsarchiv für November 2014

cocolocogedanken im herbst (Lyrik)

Samstag, den 29. November 2014

fuerte ventura vulkanerschaffen mitüberwiegendeinfuhrfestlandernährung hundert kilometer vor afrika und sonnendurchflutet auch im letzten jahresquartal der stopp vor dem winter tankt reservernverstärkend auf cocoloco (bar) und so weiter die sorgen über kommunalschwachfinanzen ach sie sie sind sooo weit weg                    Reinhold Nisch                   Bad König,30.11.2014, kurz vor dem 1. Advent)

Georg Büchners Zweimal-Flucht-Gefahr (Lyrik)

Freitag, den 21. November 2014

Zigtausendfach erforscht nach dem Tod der Wenig-Lenz-Chancen, noch länger zu atmen. Aber das Jahrhunderteandauernd-Werk, in Markantsentenzen verfasst, zeitlos allgegenwärtig präsent. Flucht nach Dantons Tod aus der Grafenstraße der Schlummernd-Adel-Bürger-Stadt und in Odysee des Inner- und Äußer-Getriebenseins durch weitere hessische Stammlande mit der Etwas-besser-Luft im Studiosus-Straßburg entschwindet höchstwahrscheinlich Büchners Posthum-Forschungsbestand im 25000 Euro-Gap per annum, Jahrzehnte […]

Georg Büchners Konzeption der Metaphorik (Lyrik)

Sonntag, den 16. November 2014

Durchbruch im Schiffbruch des Untergangs bei Danton im Müdesein und Zerrissensein und im Zweifel am Fortgang der Revolution wie bei Lenz das Zerrissensein und Müdesein gleichsam bei Woyzeck das Überhandnehmen der Schiffsuntergang-Metaphorik in der Lösungsformel im Anfangeinundzwanzigjahrhundert      Reinhold Nisch                   (Büchner-Lyrik: 16.November 2014)

In allen guten Stunden .. sagt Goethe, sagt Nisch (Duolyrik)

Sonntag, den 2. November 2014

In allen guten Stunden. Erhöht von Lieb`und Wein. Soll dieses Lied verbunden Von uns gesungen sein. Sagt Johann Wolfgang von Goethe. In allen schlechten Stunden. Vertreib`die Finsternis. Zieh`dir ein Lied hinein. Es soll mit einem Glase Rotwein Liieret sein. Sagt Reinhold Nisch.

woyzeck ungeordnet (Lyrik)

Sonntag, den 2. November 2014

im meer der gedanken in uns durchwühlen im zweifel die nacht im sendbotenlauf der unruhe und geborgenheit umhüllen des lichts im nächsten fall demut und reue einmal schimmelreiter dazwischen faust und ein anderes mal woyzeck zuhauf   Reinhold Nisch

Georg Büchner Jahrestagung 2014 (Lyrik)

Sonntag, den 2. November 2014

Kaffee-Pott für einen Euro fünfzig bei Viehmeier am  freundlichen Klein-HBf Marburg-Lahn zum Büchner-Tagungsstart leicht aufgewärmt. Schnell-Kaffee und -Frühstück bei Pfeiffers Mühlenbäckerei, bedienungsfreundlich in der Deutschhaus serviert, stolpernd über einige Halloween-Überbleibsel am fast menschenleeren Frühmorgen. Davor und dazwischen Georg Büchners Langeweile als Ansporn des Lebens in seiner Leistung und Dantons Katzenjammer im Zenit der Französisch-Revolution als […]

Deutsche Novembertage

Sonntag, den 2. November 2014

I m Spinnennetz der Vergangeheit ruft Scheidemann die Republik aus, sichert das geschundene Deutschland vor Ideologen ab. Aber nur vorläufig für die Republik ohne Demokraten. Im Totalstaat- nebliger Herbst- Stimmung, Treibjagd gegen Andersgläubige: Zeit der Sündenböcke! Und später im zweiten Anlauf- das Unvorhergesehene: die Öffnung zum freien Atmen, Sicht zur Einheit der Deutschen. Jahrhunderthypotheken. Oder Zufall […]


Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.